Was lässt der Herrgott da nur regnen?

n_kl…und vernünftige Menschen, die Schlussfolgerungen ziehen können, werden von den Irren als „Verschwörungstheoretiker“ abgetan, obwohl sich mittlerweile beinahe jede „Verschwörungstheorie“ als wahr herausstellte…

Der orf berichtet:

AnfZNorwegen will Benzin- und Dieselautos verbieten

Norwegen will als erstes Land der Welt Benzin- und Dieselautos verbieten. Ab 2025 sollen nur noch Elektroautos verkauft werden dürfen. Gleichzeitig sollen Radwege und „Öffis“ massiv ausgebaut werden.

Das sieht der vor wenigen Tagen vorgestellte „National Transit Plan“ für die Jahre 2018 bis 2029 laut Medienberichten vor. Das Parlament muss dem Vorhaben erst zustimmen. Bis 2050 will die norwegische Regierung den gesamten Verkehr im Land erdölfrei gestalten. Das sieht eigentlich auch der Klimavertrag von Paris vor.

Auch Nutzfahrzeuge betroffen

In Norwegen sollen ab 2025 alle neu verkauften Fahrzeuge mit Strom oder Brennstoffzellen betrieben werden. Der Verkehrsplan bezieht erstmals auch Nutzfahrzeuge mit ein. Alle Lieferwagen, drei Viertel der Fernbusse und die Hälfte der Lkws sollen bald keine Abgase mehr ausstoßen dürfen. So sollen die CO2-Emissionen des norwegischen Transportsektors bis 2030 halbiert werden.

Das Erdölförderland investiert gleichzeitig viel Geld in den „Öffi“-Ausbau und in Radwege. Der öffentliche Verkehr soll bereits in fünf Jahren erdölfrei sein. Schon jetzt sind zahlreiche E-Busse im Königreich unterwegs, seit vorigem Jahr sogar eine strombetriebene Fähre. Sämtliche Taxis sollen bis 2022 ohne Benzin oder Diesel auskommen.

Was also lässt der Herrgott über unsere Völker regnen? Wir wünschten, es wäre Hirn. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s