Kölner Erzbischof macht Flüchtlingsboot zu Altar

Ein sieben Meter langes Flüchtlingsboot dient in der Fronleichnamsmesse mit dem Kölner Erzbischof Kardinal Rainer Maria Woelki morgen als Altar. Die Messe wird vor dem Dom gefeiert. Das Boot soll an die Tausenden Toten im Mittelmeer und die Leiden der Flüchtlinge erinnern.

Das Erzbistum Köln hat das Holzboot gekauft, das von der maltesischen Armee vor einigen Jahren bei einem Rettungseinsatz geborgen wurde. Es ist ein typisches Boot, wie es Schleuser zum Übersetzen von Libyen nach Italien benutzen. Es soll nach der Fronleichnamsmesse als Mahnzeichen im Dom stehen.

image
„Wir wollen den Menschen auf der Flucht deutlich machen, dass Christus sich so mit ihnen identifiziert, dass er mit ihnen im Boot sitzt. Sie sollen hier bei uns eine neue Lebensperspektive gewinnen“
Kardinal Woelki

Quelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s