Hakenkreuz-Ritzerei

Das hatten wir schon:

Armes Opfer böser Nazis
Armes Opfer böser Nazis

Ein armes Opfer von sadistischen Nazis.
Die haben ihm doch tatsächlich ein HAKENKREUZ eingeritzt!

Auf die Stirn. Nee, auf die Hüfte. Oder wars am Bauch? Ach ja, jetzt hab ich das Foto gefunden. Auf den Bauch. Plus „Schnitte“ ins Gesicht.
Man bringt das ja mittlerweile durcheinander, so oft, wie diese Perverslinge zuschlagen, ääh, zuritzen. Anritzen. So irgendwie halt.
Götterdank haben wir ja aufmerksame Presstituierte in den Lügenmedien, die darüber schlagzeilen und titelblättern.

Ein bisschen fühlt man sich wie ein Holocaustüberlebender, gell?
Ein bisschen fühlt man sich wie ein Holocaust-Überlebender, gell?

Dass jetzt aufkam, dass der Typ sich selbst geritzt hat – darauf wären wir niiie gekommen!

Ernsthaft jetzt, liebe Leser:
Kann sich irgendwer an so’ne Hakenkreuz-Ritzerei erinnern, die TATSÄCHLICH von Nazis verübt wurde?

Schade eigentlich, für den Opferdarsteller. Wenn er noch ein Wenig länger bei seiner Schilderung geblieben wäre, hätte er eventuell einen Preis für Zivilcourage erhalten können.
Wäre nicht das erste Mal gewesen.

Und seine Frau wäre zum ersten Mal stolz auf ihn gewesen...
Und seine Frau wäre zum ersten Mal stolz auf ihn gewesen…

PS: Und dafür wird man in ein Krankenhausbett gesteckt?
Ein mittelprächtiger Sturz mit dem Fahrrad bringt mehr Abschürfungen, die mindestens ebenso tief sind.

2 Gedanken zu “Hakenkreuz-Ritzerei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s