Würzburg: Das hat natürlich nix mit Nix zu tun!

In der Nähe von Würzburg im deutschen Bundesland Bayern hat ein junger Mann am Montagabend in einem Regionalzug mehrere Reisende mit einer Axt oder einem Beil sowie einem Messer angegriffen und teils schwer verletzt. Das teilte die Polizei am Montagabend mit.

Der Täter war gegen 21 Uhr in dem Zug offenbar wahllos auf mehrere Gäste losgegangen. Laut einem Sprecher wurden drei Menschen schwer, einer leicht verletzt. Es sei noch nicht auszuschließen, dass sich einige der Schwerverletzten in Lebensgefahr befinden, so der bayrische Innenminister Joachim Herrmann im Gespräch mit den ARD-„Tagesthemen“.

Täter erschossen

Bei dem Angreifer handelt es sich laut Herrmann um einen 17-jährigen Mann aus Afghanistan, der vor einiger Zeit nach Deutschland gekommen war.  […]

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei, das zufällig in der Nähe gewesen sei, habe die Verfolgung aufgenommen. Als der Mann auch auf die Beamten losgegangen sei, hätten die Beamten das Feuer eröffnet und den Mann erschossen.

Das und noch unwesentlich mehr weiß der orf zu berichten.

image

Hmm. Sämtliche Terroranschläge der letzten Zeit wurden ausschließlich von Moslems begangen.

Aber natürlich hat das nichts mit dem Islam zu tun.

Ja, Nee. Ist klar.

Ich hab‘ auch schon Pferde kotzen gesehen.

Ein Gedanke zu “Würzburg: Das hat natürlich nix mit Nix zu tun!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s