— EILT — Messerattacke im Zentrum Londons: eine Frau getötet, mehere Verletzte, Täter in Polizeigewahrsam —

Erste Fotos vom Tatort
Erste Fotos vom Tatort

Eine Tote, mindestens sechs Verletzte

(London)-Am Mittwochabend ging um 22:33 Uhr ein Notruf bei der Polizei ein, wonach ein Mann nahe dem Hotel Imperial am Russel Square im Zentrum von London (West Central 1) auf Passanten einsteche.

Bereits um 22:39Uhr konnte eine Polizeistreife den Attentäter stellen und mit einem Taser außer Gefecht setzen.

Zur Zeit (Donnerstag, 04:30 Uhr) sind nur wenige Informationen verfügbar.
Die Rede ist von mindestens sechs Verletzten, über die Schwere der Verletzungen liegen derzeit keine Informationen vor.

image

Sicher ist, dass eine Frau noch am Ort des Verbrechens trotz sofortiger medizinischer Hilfe ihren schweren Verletzungen erlag. Über die Identität der Opfer und des Täters gab die Polizei bisher keine Auskunft.

image

Tatort abgeriegelt
Die Polizei riegelte den Tatort weitläufig ab und widmet sich zur Zeit der Spurensicherung. Auch ein forensisches Zelt wurde am Russel Square aufgestellt.

Russell Square Stabbing

Polizei schließt Terroranschlag nicht aus
Die Behörden ermitteln in alle Richtungen, wurde verlautbart: die Tat könnte im Bandenmilieu angesiedelt sein, ein Terroranschlag könne aber ebensowenig ausgeschlossen werden, hieß es Seitens der Polizei.

image

Erst am letzten Sonntag warnte London Metropolitan Police chief Sir Bernard Hogan-Howe, dass ein Terror-Anschlag in England eine Sache von „Wann und nicht ob“ wäre.

image

Update 04:40 Uhr: Mittlerweile ist die Rede von fünf, nicht sechs Verletzten.

Update 04:55 Uhr: bei der Verstorbenen handelt es sich um eine Frau in den 60ern, teilt die Polizei mit, ohne weitere Informationen über sie preiszugeben.
Der Täter soll 19 Jahre alt sein. Fünf Personen – eine Frau und vier Männer – haben „Verletzungen unterschiedlichen Grades“ erlitten.

Update 05:05 Uhr:

WER HÄTTE DAS GEDACHT:

image

„Ein 19jähriger Mann wurde kurz nach 22:39 verhaftet und befindet dich derzeit in einem Spital im Polizeigewahrsam.
Erste Anzeichen lassen vermuten, dass die geistige Gesundheit (des Täters, Anm.) einen signifikanter Faktor in diesem Fall darstellt und eine Hauptstossrichtung der Untersuchung ist.
Aber selbstverständlich sollten wir zu diesem Zeitpunkt für eventuelle Motive offen bleiben und somit auch Terrorismus als ein mögliches Motiv erforschen.“

Der Anschlag wird soeben vermerkelt. Geistige Unzurechnungsfähigkeit. Darauf scheint es hinaus zu laufen.

WETTEN ZUR RELIGIÖSEN MOTIVATION DES TÄTERS WERDEN GERNE ENTGEGENGENOMMEN…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s