Der Islam ist prüde? Daran sind natürlich wir schuld!

[…] dass der Wandel vom sinnlichen Islam weg zur heutigen prüden Sichtweise innerhalb der verschiedenen Strömungen im Islam sowohl zeitlich wie auch inhaltlich auf die Expansion der europäischen „Werte“ fällt;
damit sind sowohl der Kolonialismus gemeint, der damals ausschweifend betrieben wurde, wie auch die Industrialisierung, die die Menschen dort zur Arbeit in die Städte trieben.

Der Kolonialismus wurde von Missionierungstendenzen begleitet, die ein prüdes, oft puritansiches Denken in die bis dahin so offenen Gesellschaften transportierte; die Industriealisierung setzte eine Wanderungsbewegung in Kraft, die die eher konservativen Bevölkerungsteile zur Arbeit statt zur Bildung in die liberalen Stadtgesellschaften trieb.

Beide Faktoren führten zum Niedergang des liberalen Denkens in den bis dahin sehr lebensfrohen Gesellschaften.

[…]

Es bleibt also festzustellen, dass auch die Sexualfeindlichkeit und die Prüderie des heutigen Islams auf den Einfluß der europäischen Länder zurück zu führen ist – auch wenn es viele nicht hören und schon gar nicht wahrhaben wollen…

n_klWer sich die Gutmenschen-Propaganda antun will, wird auf Zeit online fündig. Einen direkten Link dazu setze ich ganz bewusst nicht, da man bekanntlicherweise Fake News nicht unterstützen soll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s