Von Hollywood und anderen Besatzer-Märchen

n_klGenau dieselben Gedanken treiben mich seit Jahren um.
Sie sind es auch, die mich veranlassten, ein neues Blog zu eröffnen.
Ein paar Gedanken noch:
Die Maschinerie des Feindes erinnert mich an ein großes, massives Schwungrad, das mit langen Stacheln (=Lügen) bestückt ist. Jeder, der in seine Nähe kommt, wird verletzt, verstümmelt oder getötet. Dieses Schwungrad brauchte lange, um auf Touren zu kommen. Doch in den letzten beiden Jahrzehnten nahm es gewaltig an Geschwindigkeit auf, währen es eine blutige Schneise quer durch unser Volk riss. Mittlerweile dreht es sich so rasant, dass die Radnabe zu glühen begonnen hat. Es ist absehbar, dass es zu einem katastrophalen Ereignis kommen wird. Dennoch beschleunigt das Todesrad weiter…
Die Dunkelheit kriecht immer weiter aus ihren Verstecken. Was früher im Geheimen stattfand, wird nicht mehr versteckt. Rechtschaffenheit wird abgestempelt, während all das Krumme, Verkrüppelte und Degenerierte nach oben gespült und als hervorragend präsentiert wird. Wie tobsüchtige Raubtiere, deren Schicksal durch den Vollbrand ihres Geheges bereits besiegelt ist, stürzen sie sich auf alles, das kein Raubtier ist.
Es ist eine Zeit der Zähne, der Stacheln und der Klauen angebrochen, während so fürchterlich Viele als Traumschafe über vermeintlich satte Wiesen hüpfen wollen. Normalität zelebrieren sie, die Unglücklichen, hinter verschlossenen Haustüren, während draußen die Finsternis hereinbricht.
Sie träumen von energetischem Aufstieg, kaufen Engelsrufer und feiern Friedensfeste, sind außerstande, sich der Realität zu stellen, sind die nächsten Opfer, obwohl sie doch die Täter lieben würden.
Wenn A zu B wird, wenn gut zu böse und hässlich zu schön wird, wenn sich alles verdreht und stets das Gegenteil stimmt, dann kann man ohne Übertreibung sagen, dass wir eine diabolische Zeit erleben.
(diabolus = verkehrt, verdreht)
Dagegen aufzustehen, das zu bekämpfen ist die Forderung des Tages, ist unsere Pflicht.
Damit die Not gewendet wird!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s