VAXXED – Der Film (deutsch)

Da solche Filme sehr schnell von YouTube gelöscht werden, liegt diese Kope jetzt auf dem WordPress-Server.
Vaxxed ist einer der wichtigsten Filme der letzten Jahre – alle Eltern und Ärzte sollten ihn gesehen haben!

PS:

Es tut mir leid, wenn der Filmhersteller einen gewissen Betrag weniger verdienen sollte, wenn das Video im Internet die Runde macht – doch damit ist heute immer zu rechnen.
Die meisten Videos werden von YouTube immer noch wegen Urheberrechtsverletzungen gesperrt und nicht wegen unbequemen Inhalten.
Dennoch regt man sich allseits massiv darüber auf, wenn solch Sperren oder Löschungen stattfinden. Zu Recht, wie ich finde.
Recht sollte jedermann gleich behandeln – egal, um welche Person es sich dabei handelt.
Ob es sich nun um den CEO von Sony oder Warner Brothers handelt, der seine Anwälte losschickt, um die Urheberrechte seines Konzerns zu wahren, oder ob es sich um einen kleinen Filmemacher handelt, der freundlich anruft, um seine Rechte zu wahren:
Vor dem Gesetz müssen sie gleich sein – und auch wir Blogger sollten da keinen Unterschied machen!
Deshalb sollte jeder, der die Urheberrechte des einen Filmemachers berücksichtigt, auch dieselben Rechte eines Konzerns anerkennen.
Damit aber geht viel vom impulsiven, kreativen und chaotischen Internet verloren und jene, die stets bestrebt sind, dieses Medium zu kontrollieren, werden gewinnen. Urheberrechte kann man bekanntlich auch als Instrument oder Waffe gegen unbequeme Zeitgenossen im Netz verwenden.
Schon alleine deshalb werde ich dergleichen juristisches Regelwerk nicht beachten, wenn ich der Überzeugung bin, dass eine Dokumentation, eine Reportage oder ein Film so wichtig ist, dass dieses Werk wirklich von jedem gesehen werden sollte. Diese Dokumentation fällt genau unter diese Rubrik und wird weiterhin auf meinem Blog für jedermann zur Verfügung stehen.
Urheberrechtliche Skrupel halten mich allerdings davon ab, einen Samstag- Montag- oder Mittwochfilm anzubieten, auch wenn mich das sehr reizen würde.

 

Advertisements

13 Gedanken zu “VAXXED – Der Film (deutsch)

  1. Die Doku kreidet zu Recht den völlig überladenen Impfkalender an: Es wird zu viel und zu früh geimpft! Mehrere Impfungen bei einem Arztbesuch sind nicht unbedingt zu empfehlen. Die Kreuzwirkungen wurden nie getestet.

    Aber die Doku enthält auch viele Fehler:
    Der MMR-Impfstoff enthält gar kein Thimerosal: http://www.vaccinesafety.edu/thi-table-13-1211.pdf

    Andrew Wakefield hat ein finanzielles Interesse an einer Masern-Einzelimpfung, ist bestechlich und hat Daten manipuliert – er ist aus meiner Sicht unglaubwürdig: https://de.wikipedia.org/wiki/MMR-Impfstoff.

    Die Datenvertuschung am CDC ist ein Schock. Es wurden eine Reihe von weiteren Studien durchgeführt, um eine Verbindung von MMR Impfstoff und Autismus zu klären. Sie alle ergaben keinen Zusammenhang zwischen beiden. Wo also liegt der Unterschied zwischen diesen und der ersten Studie? Enthielt der erste Impfstoff andere Inhaltsstoffe? Waren die Kinder der ersten Studie noch anderen Risiken ausgesetzt ?

    Ich hoffe und bete für eine Heilung der betroffenen autistischen Kinder und sende den Eltern viel Kraft!

    Gefällt 1 Person

  2. ich habe meinen hund nicht impfen lassen, hier ist es wie bei kleinen kindern, alle jahre impfen impfen impfen. 15 jahre musst ich nicht zum arzt, er war kerngesund. alle unsere geimpften hundefreunde haben tausende euros ausgegeben für arztbesuche. meine frau hat eine colitis nach mehreren hep.-b impfungen bekommen. darum impfen wir unsere kinder auch nicht. macht euch schlau und informiert euch. dr.p.graf hat gute ansätze.

    Gefällt mir

  3. Danke für den Film! Meine Mutter tut mir grad richtig leid und ich bin froh, dass die Symptome bei mir irgendwann aufgehört haben (Als ich klein war, habe ich jeden Tag mit dem Kopf gegen die Wand geschlagen, nicht mit anderen Kindern gespielt und meine Eltern damit wahrscheinlich zur Verzweiflung getrieben, was damals aber nicht in meiner Wahrnehmung lag. Sie bezeichneten mich als Mimose.). Die Ärzte beharrten darauf, dass ich Epilepsie habe, obwohl ich nie einen epileptischen Anfall hatte. Ich vermute, dass ich nicht autistisch genug war, um dass es bemerkt wurde. Heute weiß ich, dass ich zwar immer noch autistische Züge (Asperger) habe, durch meine gute Beobachtungs- und Auffassungsgabe aber gut durchs Leben komme. Und wenn der Muskelschwund vielleicht auch davon herrührt, kann ich jetzt auf Heilung hoffen. Auf jeden Fall hat es mich jetzt noch bestärkt, eine vollständige Entgiftung durchzuführen…. und ich bin froh, meine Kinder nicht geimpft zu haben!

    Gefällt 2 Personen

  4. ich wuerde jede art von Impfung ablehnen jede Impfung bringt dauerhafte schaeden mit sich. ferner impfe ich seit jahren meine Tiere nicht mehr, da ich auch gravierende schaeden feststellen musste

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s