Desinfo Relikte III. Reich – Argentinien

Der orf verlautbart:

Größter Fund von Nazi-Devotionalien in Argentinien

In einem Haus in der Nähe der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires hat die Polizei die bisher größte Sammlung an Nazi-Devotionalien in dem Land entdeckt.

Unter den Gegenständen, die in einem verborgenen Zimmer gehortet wurden, waren eine Adolf-Hitler-Büste, Vergrößerungsgläser in eleganten, mit Hakenkreuzen verzierten Boxen und ein „medizinisches Gerät“, um die Größe von Schädeln zu messen.

Laut der Nachrichtenagentur AP wurden in dem Vorort nördlich von Buenos Aires rund 75 Objekte gefunden – und zwar in einem Raum, der hinter einer Bibliothek verborgen war.

Fotos von Gegenständen und Hitler

Die Behörden vermuten, dass die Gegenstände früher hochrangigen Nazi-Funktionären gehörten. Von vielen der Gegenstände gebe es auch alte Fotos. „Damit kann nachgewiesen werden, dass sie vom Horror selbst, vom ‚Führer‘ (Anm. man beachte die Wotwahl, LOL!) verwendet wurden. Auf diese Art und Weise können sie gehandelt werden. Es gibt auch Fotos von Hitler mit den Gegenständen“, so die argentinische Innenministerin Patricia Bullrich gegenüber AP.

Die Polizei untersucht derzeit, wie die Gegenstände nach Argentinien kamen. Eine Theorie der Ermittler laute, dass sie von einem hochrangigen Nazi nach dem Zusammenbruch des NS-Regimes nach Argentinien geschmuggelt wurden.


Soviel zur Berichterstattung des orf. Meine Gedanken (inkl. Recherche) dazu:

Passenderweise hielt Frau Bullrich die Pressekonferenz unter dem Zeichen der DAIA ab. („Delegación de Asociaciones Israelitas Argentinas“ = Abordnung Vereinigter Israeliten Argentiniens)

Der Horror

Des Horrors Zeichen auf einer Sanduhr

Mundharmonikas für die Horrorjugend

Ein Silberhorror mit anderen, horrenden Gestalten im Hintergrund

Diese Dinge wurden als medizinisches Gerät zur Vermessung von Ariern bezeichnet! Welch Horror! Es handelt sich eher um Horror-Werkzeug zur Flugbahnberechnung.

Hier, unter anderen Horror-Gegenständen und Horrorsymbolen, findet sich tatsächlich eine Zange zum Kopfvermessen: Ausdruck des horrenden Bemühens der Anhänger des Horrors um anthroplogisches Wissen.

Zu schlechterletzt ein besonderer Horror: ein recht horrormäßiges Jagdmesser. Wirklich nervenzerfetzend: überall das Horrorzeichen! Ich vermute, dieses Instrument zur Verherrlichung des zügellosen Tieremordens gehörte dereinst dem Reichsmarschall des Horrors. Was der wohl zur Leidenschaft seines Oberjägermeisters sagte?

„Nee, Hermann, lass mal. Deine Beute musst du selbst essen!“

Was er auch tat. Was dabe rauskam, sah man ja. Am dicken Hermann, dem Horrenden.

Was nun das Ding, das vom Horror höchstpersönlich gehandhabt worden sein soll, betrifft:

Es handelt sich dabei um ein Vergrößerungsglas, dessen Foto der anwesenden Pressemeute unter der Auflage gezeigt wurde, dass ebendieses Foto nicht veröffentlicht werden dürfe.

Leider. Kann ich euch nicht zeigen, das Horrorglas.

Wir können allerdings getrost davon ausgehen, dass es über diese Gegenstände keine weitere Berichterstattung geben wird; diese Sachen werden eingezogen und landen wahrscheinlich bei der DAIA…

Zusätzliche Quelle

PS:

Warum behaupte ich, es handelt sich hier um „Desinfo“ – also um gezielte Irreführung?
Das hat nichts mit dem hier sosehr bemühten Begriff „Horror“ und seinen Abwandlungen zu tun; die Faszination der Juden mit dem III. Reich und die Pervertierung dieser Epoche mittels SM-Spielchen in SS-Uniform ist Eingeweihten sattsam bekannt. Auch der echte, tatsächliche Horror, der diese Nasen überkommt, wenn sie eines Hakenkreuzes gewärtig werden, ist legendär.
Es geht darum, dass für einen x-beliebigen Fund von historischen Gegenständen dieser Zeit einfach zuviel Aufhebens darum gemacht wird; die Juden sind am hyperventilieren!
Vermutlich handelt es sich hier um Dinge, die einst dem Führer persönlich gehörten.
Die These, dass Hitler nach Argentinien floh, wird damit m.E. zur Tatsache.
Nur deshalb sind die Jungs & Mädels derart aus dem Häuschen.
Jetzt gilt es, die Dinge rasch einzusacken und das Grab des Führers zu finden, bevor es die pöhsen Rechten tun…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s