Schweinepriester: Jesus wirbt für Integration!

[…]

Er nehme einen „Stimmungswandel“ wahr, so […] Kardinal (Christoph Schönborn) in seiner Predigt bei der ersten Station des (heutigen) Stadtumgangs vor der Wiener Michaelerkirche.

Die „Haltung der Hilfsbereitschaft“ sei einer vermehrten Sorge gewichen, ob Österreich mit den Herausforderungen der Flüchtlingsaufnahme und Integration fertig werde. Dies sei jedoch nicht die Haltung, die Jesus im Evangelium lehre, so Schönborn weiter.

Schließlich schicke Jesus niemanden fort, sondern er rufe vielmehr zur Gemeinschaftsbildung auf.
Jesus werbe nicht für eine „Ego-Partie“, sondern „um es mit einem modernen Wort zu sagen: für Integration“.

[…]

Die weiteren Ergüsse von diesem verrotteten Paradebeispiel menschlichen Abschaums findet ihr auf den Seiten vom orf, der dieses Stück Scheisse auch noch liebt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s