Devolution.

Vor kurzem bin ich auf die folgenden Bilder gestoßen. Im Rahmen einer Ausstellung wurden sie beinahe lebensgroß präsentiert; und sprachlos stand ich vor diesen Menschenbildern.

Wie klein und unbedeutend fühlte ich mich in der kraftvollen Ausstrahlung dieser Persönlichkeiten!
Schmerzhaft wurde mir beim Blick in diese Augen bewusst, dass ich neben ihnen nicht bestehen kann: zu groß ist nicht nur der zeitliche Abstand, zu gering auch meine Erfahrungen mit schweren Lebensbedingungen und deren Überwindung; zu breit die Kluft zwischen diesem kraftvollen Menschenschlag und mir, der sich verweichlicht-töricht mit ihnen zu vergleichen suchte, nur, um zur Erkenntnis zu gelangen, dass die These wirklich stimmt, wonach die beiden letzten, großen Kriege eine für unser Volk fürchterliche, negativ-genetische Selektion darstellen: Die tüchtigsten, mutigsten und Tapfersten fanden den Heldentod, währen den Minderen die Gelegenheit geboten wurde, sich bedenkenlos fortzupflanzen.

Wir degenerieren. Ganz ohne Zweifel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s