SPÖ/Grüne: haltet den Dieb!

Der Irrsinn kennt ganz offensichtlich keine Grenzen mehr.
Die letzten Tage trommelte der orf in seinen Schlagzeilen, wiesehr doch die zunehmende Gewalt gegen Frauen in Österreich zugenommen habe und wie schlimm das doch wäre.
Auslöser war die Tatsache, dass in Österreich in den ersten fünfzehn Tagen bereits vier Frauen ermordet wurden.
Vorgeblich händeringend sucht man nun nach dem Grund, nach den Gründen, warum es zu dieser Häufung an Morden kam.
FPÖ-Außenministerin Karin Kneissl wurde zitiert, die das ausspricht, was mittlerweile auch der unterbelichtetsten Alpenvorlandbewohnerin (ja, manchmal gendere ich auch ganz gerne 😉) aufgefallen ist:

Kneissl sagte am Donnerstag bei der Präsentation des Pakets der Regierung, dass es ein Faktum sei, „dass wir ohne die Migrationskrise von 2015 nicht diese Form an Gewalt an Frauen hätten“.

Dies verlangte natürlich eine sofortige Reaktion einer kommunistischen NGO:

Die Forderung nach verschärften Abschiebungen für straffällig gewordene Asylberechtigte gehe am Kern des Problems vorbei und sei ein klarer Bruch mit der Verfassung, so der Generalsekretär von Amnesty International Österreich, Heinz Patzelt.

Aha. Das Aufzeigen des eigentlichen Problems geht also am Kern des Problems vorbei.
Wem jetzt das Kotzen kommen möchte, halte sich mit dem Erbrechen etwas zurück.
Es geht noch ignoranter und bösartiger:

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s