Manuela Carina Kreutzer: Nachtrag

Seit meinem Beitrag mit dem Titel „Nachruf auf Manuela Carina Kreutzer (16), die in der Nacht auf Sonntag von ihrem syrischen “Freund” Yazan Almalt (19) in einem Park in Wiener Neustadt erwürgt wurde“, haben sich die Zugriffszahlen auf mein Blog dramatisch erhöht.

Der Großteil der über 10.000 Zugriffe wurde von Facebook und Google auf meine Seite gelenkt.

Glaubt mir oder lasst es bleiben: Zugriffszahlen sind mir nicht wirklich wichtig.

Ich habe eine kleine, aber sehr treue Stammleserschaft, die mir ungleich wichtiger ist als fette Zugriffszahlen.  Diesen Lesern fühle ich mich verpflichtet, und das täglich‘ Brot dieses Blogs besteht darin, ihnen aufzuzeigen, was mir wichtig erscheint.

Zurück zu den hohen Zugriffszahlen:
Diese außergewöhnlichen Zugriffe verlaufen stets in einem wellenförmigen Muster. Anfangs sind es nur einige Leser, dann werden immer mehr über Google auf mein Blog geleitet – und mit einen Mal explodiert die Anzahl an Besuchern, sobald einige Facebook-Nutzer auf den Beitrag aufmerksam werden.

Innerhalb von etwa zwei Tagen kommen plötzlich mehr Interessierte auf mein Blog, als sonst in einem Monat vorbeischneien (die Intelligenten unter euch können sich mittlerweile ein gutes Bild über meine durchschnittlichen Besucherzahlen machen). Danach sacken die Zugriffe innerhalb von drei Tagen wieder auf das übliche Niveau ab. Fertig. Kein weiteres Interesse. Der Einzelfall ist abgehakt und fällt dem Vergessen anheim.

In einem Jahr erinnert man sich höchstens noch dunkel daran, dass da mal was war, und spätestens nach fünf Jahren kräht kein Hahn mehr danach, ist der „Vorfall“ endgültig vergessen.

Er bleibt unvergessen in der Familie des Opfers, gräbt sich in die Seelen der Angehörigen und schlägt tiefe Wunden in ihren Herzen. Solche grausame Begebenheiten hinterlassen vernarbte Familien, deren Alltag nie mehr derselbe sein wird, wie er vor dem unfassbaren Mord war.

Aus diesem Grunde wünschte ich, die Zugriffszahlen würden weiter steigen. Eine Million Zugriffe pro Minute und mehr – damit endlich alle WIRKLICH begreifen, was für ein ungeheueres Leiden, welch tiefer Agonie wir seit 2015 ausgesetzt werden, als unsere Tore ungefragt einem Ansturm grausamer Barbaren geöffnet wurden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s