Die „Experten“ des orf

Seit mittlerweilen drei Tagen jammert der orf im Namen diverser NGO‘s:

Warum wohl ist die Badewanne Europas „die tödlichste Grenze“?

Diese NGO‘s sind unsägliche Heuchler und Lügner; stecken mit den libyschen Schlepperkönigen unter einer Decke, „retten“ Glücksritter aus aller Herren Länder, nachdem sie in Libyen mit mehr oder minder seetauglichen Booten ausgestattet wurden, die just genausoviel Treibstoff in den Tanks haben, um die „Retter“ vor der Küste erreichen zu können!

So z.B die Sea Watch 3, die in den letzten Tagen mit zwei Schlauchbooten vor der libyschen Küste kreuzte, um ihr menschliches Frachtgut einzusammeln. Jetzt liegt Kurs auf Lampedusa an!

Wie lamentierte erst gestern die NGO „Open Arms“, deren „Rettungs“schiff in einem Hafen behördlich stillgelegt wurde, sinngemäß?

“Während unser Schiff im Hafen festsitzt, kommen da draußen täglich Flüchtlinge ums Leben!“

Übersetzt:

“Während wir da festsitzen, machen andere NGO‘s das Geschäft!“

Das Leben dieser „Flüchtlinge“ ist diesen Herrschaften herzlich gleichgültig – solange nur genügend bei ihren Schiffen vor der Küste ankommen, die man „retten“ kann.

Der Shuttleservice geht weiter! Egal, ob jetzt in den Winterstürmen Hunderte ihr Leben lassen.

Im Grunde sind solche selbst verursachte Tragödien sogar von Vorteil: da lässt sich Druck mit den Toten nachen, es bringt ordentlich Schotter und man erhält zusätzlich moralische Legitimation für die Verbrechen, die man im Namen der Menschlichkeit begeht.

Ein zynisches, abgekartetes Spiel, an dem alle Völker verlieren und nur einige, Wenige gewinnen!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s