Ein weiteres Backpacker-Mädchen reist in ein Entwicklungsland, um sich vergewaltigen und töten zu lassen (Tod durch Intelligenzmangel)

 

Man könnte denken, dass weiße Mädchen nach der Enthauptung der beiden rucksackbekleideten Mädchen in Marokko es vermeiden würden, allein durch die Welt zu reisen und sich in gefährliche Dritte-Welt-Länder zu begeben. Leider falsch gedacht. Die Dummheit von Frauen ist eine besondere Art von Dummheit, die nicht einmal ein hoher IQ beheben kann. Die nackte Leiche […]

über Ein weiteres Backpacker-Mädchen reist in ein Entwicklungsland, um sich vergewaltigen und töten zu lassen — SKB NEWS

Werbeanzeigen

3 Antworten auf “Ein weiteres Backpacker-Mädchen reist in ein Entwicklungsland, um sich vergewaltigen und töten zu lassen (Tod durch Intelligenzmangel)”

  1. habe selbst mit reisefreudigen jungen Damen gesprochen. Der einhellige Tenor: passieren kann überall etwas – ich war auch in xy (wie in Marokko, Tunesien, Türkei, Indien…) und habe nur gute Erfahrungen gemacht mit der Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft – in Deutschland passiert ja auch ständig etwas.
    Insbesondere bei letztem Punkt kommt man nicht um eine Zustimmung umhin.

    Gefällt 1 Person

    1. Natürlich kann überall etwas passieren.
      Die Wahrscheinlichkeit ist halt unterschiedlich hoch – aber das brach‘ ich dir ohnehin nicht zu erzählen.
      Eine geplante Tragödie läuft derzeit vor meinen Augen ab:
      Ein Koch und eine Kellnerin haben sich erst vor kurzem ineinander verkuckt – und schon wollen sie gemeinsam ihr Glück in fernen Ländern suchen. Südafrika.
      In vierzehn Tagen reisen die beiden ab.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s