Greta und meine falsche Erziehungsmethoden

Unglaublich.

Greta Thunfisch (oder war‘s Dummfisch?) ist für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen worden.

Jetzt wurde mir endgültig klar, dass ich meine Kinder bis heute falsch erzogen habe.

Tut mir leid, meine Kleinen – mea culpa. Mea maxima culpa. Ich bereue.

Künftig dürft ihr nicht nur, künftig MÜSST ihr die Schule schwänzen!

Mindestens dreimal die Woche.

Dann werden wir reich.

Endlich!

Werbeanzeigen

  1. Den Friedensnobelpreis bekommen nur Leute, die irgendetwas mit „inter“ zu tun haben, satanische Nonnen, kriegstreibende kommunistische Homo-Präsidenten mit Foltergefängnissen, dazu ein US Roosevelt, der im Begriff war, das ganze Deutsche Volk mit Chemiebomben umzubringen, illegale Schiedsgericht-Einrichter, ein weiterer Präsident und Saubermann Wilson, der weltweit sein Militär zur Unterdrückung anderer Staaten einsetzte und Diktatoren an die Macht brachte (https://commons.trincoll.edu/tripod/2015/04/07/woodrow-wilsons-foreign-policy-contains-a-dark-side/), ein Chamberlain der sich mit dem Schlächter und Busenfreund Churchill den Preis teilt und Deutschland den britischen Aktionären zum Fraß vorwarf, afrikanische Rautenzeiger https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:55075_Albert_Lutuli.jpg, Feministinnen,
    sowie Wiesels und sonstiges Raubzeug wie Kissinger und Brandt… Die wenigen wirklich Verdienten wie Albert Schweitzer und Linus Pauling sind einsame Lichter in der schwarzen Nacht. Die Thunfisch reiht sich von daher nahtlos ein .

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s