Journalistenscheixxe…

Der österreichische Rotfunk (orf) fabuliert heute über die Gegensätze zwischen den Staaten Westeuropas und den osteuropäischen Ländern.

Wie es für diese Schreiberlinge üblich ist, zitieren sie aus dem Buch eines „Expertens“:

Die westlichen EU-Staaten bemühten sich so gut sie könnten, Diversität in ihren Gesellschaften zu erhalten, während man im Osten ein gänzlich anderes Konzept als gesellschaftlich erstrebenswert sehe.

Ach ja?!??

Die westeuropäischen Staaten bemühen sich also, Diversität zu ERHALTEN?!!

Was für eine beschissene Propaganda!!

„Diversität“ – also Multikulturalismus mit all seinen wunderbaren Begleiterscheinungen (könnte man auch als kollateral damage bezeichnen) – gab es noch zu Beginn der 90er Jahre nur in jenen europäischen Großstädten, die man heute wohl als bunte Kloaken sehen kann.

Diese Staaten (eher deren verbrecherische Regierungen) setzen alles daran, diese „Diversität“ auszubauen – koste es auch noch so viele einheimische Opfer.

Kein Feuer kann brennen so heiß
Wie eine Liebe, von der keiner was weiß.

Wie sieht es mit offenem Hass aus?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s