Le Penseur: Angst

Es ist immer wieder dasselbe miese Spiel. Nach jedem Terrorattentat kommen von denjenigen, die diesen Terror offenen Auges importiert haben, dieselben Beschwichtigungsformeln von wegen „Wir lassen uns unseren Lebensstil nicht nehmen“ und „Wir werden weiterleben wie bisher“.

Dass das überhaupt nicht stimmt, kann man im alltäglichen Leben sehen. Denn sind die Kontrollen auf Flughäfen dieselben wie vor dem Anschlag auf das World-Trade-Center 2001? Ganz früher, ich spreche von den 60er-Jahren, zeigte man seinen Pass, musste vielleicht nach dem Zufallsprinzip eine Kontrolle über sich ergehen lassen, und das war`s auch. Dann wurden die Kontrollen angezogen, als die Palästinenser Ende der 60er-Jahre begannen, Flugzeuge und Schiffe zu entführen. Und ganz schlimm und für viele ein Grund, nicht mehr zu fliegen, wurde es nach 9/11. Schikanen, die an Absurditäten nicht mehr zu überbieten sind. Wir sind voll in der Geiselhaft des muslimischen Terrors.

Als ich vor Jahren in London-Heathrow die Kontrolle, von einem Schwarzen durchgeführt, über mich ergehen lassen musste, meinte er: „Wenn Osama bin Laden das sehen könnte, er würde sich wegen unserer Angst und Hysterie vor Lachen auf den Schenkel klopfen, denn er hat bereits gewonnen“. Worte, an die ich oft denke, denn der Mann hatte völlig recht.

Die Beschwichtiger und Verharmloser des Terrors würde ich gerne fragen: warum gibt es in so vielen Städten No-Go-Areas, wo man nicht mehr hingehen kann, ohne Angst um seine Gesundheit und sein Leben haben zu müssen? Warum ist es für Frauen in der Zwischenzeit gefährlich geworden, Mini-Röcke zu tragen und vielleicht blonde Haare zu haben, generell Frau zu sein? Warum explodiert die Zahl der Vergewaltigungen? Früher waren Vergewaltigungen und generell sexuell motivierte Über-griffe auf Frauen eine Rarität. Und heute?

Warum versuchen dieselben Politiker, die diesen Terror ins Land geholt haben, mit allen Mitteln, die Meinungsfreiheit zu unterdrücken? Denn bei einer wirklich freien Presse würden diesen Politikern = Verbrechern, die Wähler in Scharen abhandenkommen. Wozu gibt es die Amadeu-Antonio-Stiftung? Genau aus dem Grund, aus mündigen Bürgern Duckmäuser zu machen. Sogar Vera Lengsfeld, die ehemalige ostdeutsche Dissidentin und später CDU-Parlamentarierin in Berlin, sagte, dass die Meinungsfreiheit in der BRD inzwischen das Niveau  der DDR erreicht hat.

Nochmals zum Slogan, dass wir „Weitermachen wie bisher und dem Terror trotzen werden“: Warum werden so viele Faschingsfeiern abgesagt? Zu wenig Teilnehmer? Nein, es gibt nur einen einzigen Grund: Nackte Angst. Warum finden die Feiern, die noch stattfinden, unter massivster Polizeipräsenz statt?

Oder hat man früher für eine Silvester Party in Köln über 2000 Polizisten benötigt? Hat man früher gehört (lesen wird man das wegen der von der Politik angeordneten Zensur nicht), dass so viele Lehrer und Ärzte Opfer von Gewalt werden? Und die Täter sind die „Wertvoller als Gold“-Merkel-Gäste, aber auch schon „länger hier lebende“ Muslime. Ein befreundeter Zahnarzt hat in seinem ganzen Berufsleben einmal von einem „hier schon lange lebenden“ Türken einen Schlag bekommen, dem er fast zur Gänze ausweichen konnte — so wurde nur ein „Streifschuss“ daraus, nur weil er seiner Alten bei der Zahnbehandlung den Nikab über die Nase schob. Wie soll er sonst eine Zahn-behandlung durchführen? Dass er danach keinen Muslime mehr behandelte — wen wundert’s. Ist er jetzt Nazi, Rassist, xenophob? In den Augen der Bahnhofklatscher selbstverständlich, in meinen Augen war das nur Notwehr und Selbstschutz.

Freunde, wir sind bereits in der Geiselhaft der Anhänger der „Religion des Friedens“, die wenigsten sehen es, und wenn auch die es einmal sehen werden — ist es zu spät.

Quelle

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s