Die Schlappen des Jesus von Nazareth

Ein bayerisches Auktionshaus versteigert nächsten Mittwoch erneut 842 „Nazi-Devotionalien“. Der Zylinder vom Adi himself, zum Beispiel, oder etwa ein Cocktailkleid von Eva Braun, kommen unter den Hammer.

Wer sich darüber am meisten echauffiert, muss nicht extra erwähnt werden, auch die Aussage, wonach man „mit einigen Dingen einfach keinen Handel treiben sollte“, entbehrt in diesem Zusammenhang nicht einer atemberaubenden Portion Chutzpe.

Erwähnt werden sollten an dieser Stelle hingegen die Beträge, die Sammler solcher Artefakte bereit sind zu zahlen:
So wurde zum Beispiel bei einer Auktion im Jahr 2016 eine Uniformjacke des GröFaZ für mickrige 275.000 Euronen verkauft.

Sollten dereinst die Schlappen des Jesus von Nazareth versteigert werden, wird man wohl auf einen derartigen Erlös nicht hoffen dürfen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s