Unterdrückte Gefühle

Eine Schlagzeile des orf macht nachdenklich: Ob auch die Rautenratte die unterdrückten Gefühle von etwa 80 bis 90 Millionen Deutscher (zählt man Österreich dazu) spürt, ist ungewiss. Sicher hingegen ist, dass sie ihr egal sind.

Werbeanzeigen

Merkel.

„Ein Führer ist ein Mensch, der die Gefolgschaft anderer Menschen unheimlich nötig hat!“ So oder ähnlich lautet ein Spruch, den ich vor einiger Zeit einmal las. Genauso ist es auch mit der Rautenratte. Würde ihr keiner folgen, hätte sie keine Macht. Letztlich ist der Hosenanzug ein Symptom, eine Ausformung unserer ganz speziellen Abart des Zeitgeistes. …